Ortsteil Walleshausen

Verschiedene Bodenfunde weisen auf eine Besiedelung dieses Gebietes schon um 2000 v. Chr. hin. Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte in einem Dokument des Klosters Wessobrunn im Jahr 912 n. Chr.

 

Bis 1972 war Walleshausen eine eigenständige Gemeinde. Im Zuge der Gemeindereform wurde Walleshausen am 1. Juli 1972 ein Teil der Großgemeinde Geltendorf.

Pfarrer von Mariä Himmelfahrt Walleshausen war fast 26 Jahre lang der Kirchenhistoriker Walter Brandmüller.

 

Die Dorfgemeinschaft Walleshausen unterhält einen eigenen Webauftritt.

Diesen können sie unter www.walleshausen.net aufrufen.

drucken nach oben